Smart Mirror selber bauen - wie geht das?

Was ist ein Smart Mirror?

Bei einem Smart Mirror handelt es sich um einen oft als „Spionspiegel“ oder „venezianischen Spiegel“ bezeichneten Spiegel, welcher auf der einen Seite spiegelt, auf der anderen Seite jedoch leicht durchsichtig ist. 

Seit ein paar Jahren gibt es Spiegel, die einen Bildschirm hinter der Scheibe haben und dem Nutzer das Wetter, wichtige ToDo’s, den Kalender oder den Verkehr anzeigen. Hierbei wird mit dem sogenannten Trickspiegeleffekt gearbeitet. Die Seite des Spiegels, welche weniger stark beleuchtet wird ist durchsichtig, die stärker beleuchtete Seite ist verspiegelt.

Wenn der Bildschirm nicht eingeschaltet ist, sieht man nur den Spiegel dank der Spionspiegelfolie oder des speziellen Spiegelglases. 

Diesen Effekt kannst du mit der Sonnenschutzfolie OPALFILM® silber 20R sr bzw. mit der OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr Primus hervorragend erzielen.

 

Was benötige ich für einen Smart Mirror und wie baue ich diesen?

Du benötigst:

  • Raspberry Pi 3 Model B, Pi 3 B+ oder Raspberry Pi 2 mit WiFi-Adapter
  • SD-Karte (min. 16 GB) Micro mit Adapter
  • Micro-USB-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • Netzteil
  • 1920x1080p, 40-poliges 15,6″ HD-Display oder 17,3″ HD-Display alternativ kannst Du auch ein Display mit HDMI Eingang nutzen
  • Display-Controller
  • Bilderrahmen mit einer Tiefe von mehreren Zentimeter
  • Kostenlose Software von GLANCR namens mirr.os
  • Schwarzes Panzertape zum Befestigen der Kabel und Hardware
  • Schwarzen Lack oder OPALFILM® schwarz undurchsichtig
  • Spiegelglas für den Rahmen oder die bestehende Scheibe des Rahmens mit Folie OPALFILM® silber 20R sr bzw. OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr Primus beschichten
  • Kleine Schrauben zur Befestigung der Hardware an der Rückwand
  • WLAN

 

Vorbereitungen zum Bau eines Smart Mirrors:

Nehme Deinen Rahmen, entferne das Glas oder die Polycarbonatscheibe, das Passepartout und die Rückwand samt Blechspangen.

Zunächst solltest Du die Innenseite der Rückwand des Bilderrahmens schwarz lackieren oder mit der OPALFILM® schwarz undurchsichtig bekleben und mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Das ist deine Rückwand, die schwarze Seite zeigt später ins Spiegelinnere.

Lass dir im Baumarkt eine MDF-Platte auf Dein Rahmenmaß zurechtschneiden. Diese dient als Abstandshalter für Deinen Rahmen. Das Maß der Höhe solltest Du vorher bitte eben ausmessen. Die breite sollte 1cm betragen. Im Baumarkt kannst Du auch direkt die Schrauben für die Befestigung der Hardware kaufen.

 

Zusammenbau der Hardware eines Smart Mirrors

Nun bauen wir die Hardware zusammen. Achte bitte darauf, dass Du die Teile des entstehenden Smart Mirrors noch nicht an den Strom anschließt. Das ist sehr wichtig und ist erst der letzte Schritt.

Wenn Du Dich für den Raspberry Pi2 entschieden hast, stecke bitte den kleinen WLAN-Stick in einen freien USB-Port des Raspberry. Bei dem Raspberry Pi3 ist dieser Schritt nicht nötig.

Verbinde nun den Raspberry über das HDMI-Kabel mit dem Display-Controller-Board. Verbinde dann das Display-Controller-Board über das Micro-USB-Kabel mit dem Raspberry. Dabei handelt es sich um die Stromversorgung. Nun wird das Display-Controller-Board mit dem 40poligen Kabel an das Display angeschlossen. Bitte sei bei diesem Schritt sehr vorsichtig, da der Stecker schnell kaputt geht.

 

Software für Deinen Smart Mirror

Du benötigst dafür

  • Internetzugang
  • Die SD-Karte (Micro mit Adapter)
  • Die kostenlose Extrahierungssoftware Win32 DiskImager oder etcher
  • Computer mit einem Betriebssystem
  • Die mirr.os Software von GLANCR
  • Die kostenlose Software SD Card Formatter

Bitte gehe auf die Seite https://glancr.de/mirr-os/ und lade Dir dort die kostenlose Software herunter. Stecke die Micro-SD-Card mit dem Adapter in Deinen PC. Jetzt sollte die Micro-SD von Deinem PC erkannt werden. Cleane die SD-Card mit dem SD Card Formatter. Suche die SD-Card im Programm aus und wähle Quick-Format. Entferne danach die SD-Karte aus dem Slot indem Du sie auswirfst, warte einige Sekunden und stecke die Karte wieder ein. Sie erscheint erneut als Festplatte, ist jedoch komplett leer. Sinn und Zweck ist es die Card komplett sauber zu löschen. 

Öffne danach das Programm Win32-DiskImager oder etcher und lasse durch das Programm die .zip-Datei des mirr.os auf die SD-Card ziehen. Danach bitte die Micro-SD-Card in den Raspberry stecken.

 

Wie baue ich den Spiegel für den Smart-Mirror?

Hier ist es wichtig auf eine gute Qualität zu achten, da Du sonst nicht den gewünschten Effekt erhältst. Er muss eine spiegelnde Oberfläche haben, sodass Du den Smart Mirror als Spiegel nutzen kannst, jedoch auch das Display soll mit den gewünschten Informationen zu sehen sein.

Es gibt zwei Varianten: 

Wichtig ist darauf zu achten, dass Deine Wahl einen Transmissonswert von ca. 8-12 % aufweist– je nach Displayhelligkeit und den Lichtverhältnissen des Raumes. 

  • Einwegespiegelglas: Du kannst Dir ein Einwegespiegelglas auf Maß passend bei einem Glasereifachbetrieb oder im Internet bestellen. 
  • Spionspiegelfolie oder eine starke, spiegelnde Sonnenschutzfolie:Alternativ kannst Du das bestehende Glas Deines Rahmens mit Spionspiegelfolie oder einer starken, spiegelnden Sonnenschutzfolie beschichten. Wir empfehlen Dir dafür die Sonnenschutzfolien OPALFILM® silber 20R sr bzw. mit der OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr Primus. Für Polycarbonatflächen kannst Du die Sonnenschutzfolie OPALFILM® silber 20 für Polykarbonat u. PMMA nutzen. Alle Folien erhältst Du bei uns im FilmPal Shop auf Maß zugeschnitten. Zur Beschichtung mit Spionspiegelfolie oder Sonnenschutzfolien senden wir Dir ein kostenloses Montageset ab einem Bestellwert von 25,00€ dazu. Die Montageanleitung findest Du bei uns auf der Seite bequem als PDF. Wichtig ist bei der Folienmontage dass die Oberfläche komplett sauber ist, da sonst Einschlüsse entstehen, die nachher auf der spiegelnden Oberfläche sichtbar sind.

Klebe danach Dein Einwegespiegelglas oder das mit Spionsspiegelfolie beschichtete Glas (wenn nötig) mit ein bisschen Silikon in den Rahmen. Alternativ kannst Du auch doppelseitiges Klebeband nutzen.

Dein Spiegel, der Rahmen wie auch die Hardware und Software sind nun fertig für den Einsatz.

 

Der Zusammenbau des Smart Mirrors

Befestige die Hardware mit kleinen Schräubchen auf der schwarzen Rückwand und klebe das Display mit doppelseitigem Klebeband an die Rückwand. Lasse dabei 1cm Platz zu allen Seitenrändern. Lose Kabel kannst Du mit Panzertape an der Rückwand verkleben. 

Bei dem freigelassenen Raum von 1cm, kannst Du die MDF-Abstandshalter aus dem Baumarkt einkleben. Streiche diese danach oder vorher bitte auch mit schwarzem Lack ein oder beklebe sie mit schwarzer Folie.

Nun musst Du noch das Netzteil entsprechend anschließen und das Kabel aus dem Rahmen führen.

Den Außenrahmen samt Spiegel kannst Du nun über die angeschraubte Rückwand stülpen und schließe Deinen Smart-Mirror an den Strom an.

 

Die Konfiguration der Software Deines Smart-Mirrors 

Du kannst Deinen Smart Mirror nun mit der Software an Deine Bedürfnisse anpassen. Wenn Du Deinen Smart-Mirror das erste Mal startest, eröffnet er ein eigenes Netzwerk. Es erscheint ein Passwort welches Du bitte in Deinem PC eingibst und den Smart Mirror koppelst. 

Verbinden kannst Du Dich mit dem Smart-Mirror unter anderem wenn Du die IP-Adresse des Smart Mirrors in Deinem Browser eingibst (mit http:// davor). Diese findest du auf deinem Router unter der Liste der verbundenen Geräte. Dadurch gelangst Du in das Backend und kannst deinen Smart Mirror konfigurieren.

Du kannst Dir entsprechende Module auf der Seite von glancr.com herunterladen und diese auf Deinem Smart-Mirror installieren. Um ein Modul zu installieren, lade dir erst die jeweilige *.zip-Datei herunter. Eine Übersicht der Module findest Du hier: https://glancr.de/module/

Es ist wichtig, dass Dein Browser nicht die .zip-Datei direkt entpackt. Da Du die .zip-Datei für die Installation benötigst. Gehe auf deinen Smart Mirror über die IP-Adresse im Browser oder über den Link in deiner Konfigurationsmail. Du siehst nun eine Übersicht mit besetzten und freien Slots. Wähle nun einen Slot aus wo das Modul auf Deinem Smart Mirror erscheinen soll. Klicke dann auf „Module Installieren“. Suche die gerade heruntergeladene *.zip-Datei heraus (diese ist meist in Deinem Download-Ordner) und lade sie hoch. Anschließend kannst du das Modul nutzen und anpassen.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß mit Deinem selbstgebauten Smart-Mirror

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr
Fensterfolie zur Innenmontage, starker Sonnenschutz & Tönung, UV-Schutz
ab 15,81 €/m²
spiegelfolie spionspiegelfolie trickspiegel verhörraum Spiegelfolie OPALFILM® Spionspiegelfolie 7R sr Primus
Fensterfolie zur Außenmontage, starker Sonnenschutz & Tönung, UV-Schutz
ab 17,30 €/m²
OPALFILM® silber 20R sr OPALFILM® silber 20R sr
Fensterfolie zur Innenmontage, starke Tönung, guter Sonnenschutz & Hitzeschutz
ab 10,40 €/m²
opalfilm außenfolie sonnenschutz Starke Sonnenschutzfolie OPALFILM® silber 20R sr Primus
Fensterfolie zur Außenmontage, starke Tönung, transparent
ab 16,41 €/m²
Starke Sonnenschutzfolie OPALFILM® silber 20R sr Primus Plus Starke Sonnenschutzfolie OPALFILM® silber 20R sr Primus Plus
Fensterfolie zur Außenmontage an Schrägfenstern & Dachfenstern, starke Tönung, transparent
ab 18,93 €/m²